Hallo und Herzlich Willkommen bei Nie-mehr-Pickel.com!

Mein Name ist Marius Held und in diesem kleinen Beitrag möchte ich dir ein bisschen was über mich erzählen und dir zeigen das du und Ich wahrscheinlich sehr viel Gemeinsam haben.

Ich fang am besten im Jahr 2014 an meine Geschichte zu erzählen, denn die ersten 16 Jahre meines Lebens waren zwar toll aber über diese auch noch zu erzählen würde einfach den Rahmen sprengen.

Wie schon gesagt hatten wir das Jahr 2014 und ich war gerade im 2.Halbjahr der 10. Klasse und die Abschlussprüfungen standen vor der Tür. Ich hatte zu dieser Zeit mehrere Freundeskreise und ich war ziemlich zufrieden mit meinem Leben. Ich hatte zu dieser Zeit zwar schon einige Pickel aber so richtig gestört haben mich diese damals nicht. Anfang März ging es dann plötzlich los und ich bekam immer mehr und mehr vor allem am Rücken wurde es immer schlimmer. Zu dieser Zeit fing ich auch langsam an mir immer mehr Gedanken darüber zu machen wie ich sie Los bekommen könnte. So wirklich auseinander setzten wollte ich mich aber mit Thema nicht und hab mir immer wieder gesagt: “Ach die gehen schon wieder von alleine Weg“.

Das war natürlich nur eine Ausrede an mich selbst mit der ich das eigentliche Problem nur vor mich her geschoben habe ohne wirklich nach Lösungen zu Suchen. Mit dem Sommer kam aber ein Problem das meine Gesamte Situation verändern sollte. Das ich das erste mahl meine Pickel richtig wahrgenommen habe war nun schon 6 Monate her und meine damals harmlosen Pickel sind mittlerweile zu aggressiven Entzündungen und letztendlich zu einer schwären Akne mutiert. Da die meisten Entzündungen aber am Rücken waren konnte ich sie bisher immer unter meiner Kleidung verstecken wo sie nie jemand sehen konnte. Als jedoch mit dem Sommer auch die Badesaison begann wurde mir klar, dass ich meine Akne nicht mehr länger verstecken konnte. Mich hingegen Oberkörper frei zu zeigen kam mir überhaupt nicht in den Sinn dafür schämte ich mich viel zu sehr und hatte viel zu viel Angst was die anderen über mich denken. Also erfand ich Ausreden warum ich nicht mitgehen konnte und verbrachte so die meiste Zeit des Sommers allein daheim.

Und genau diese Zeit war es die mir zeigte wie stark mich diese anfangs verharmlosten Pickel doch einschränkten. Ich hatte einfach Lebensfreude verloren und fühlte mich alles andere als wohl in meiner Haut. Dinge dich ich früher mit vollem Elan und voller Lebensfreude gemacht habe wurden für mich zur Quall da ich ständig im Kopf bei meinen Pickeln war und den Moment nie so richtig genießen konnte. Tätigkeiten wie Schwimmen, Party machen, oder einfach im Sommer Oberkörper frei die Sonne genießen waren einfach für mich nur noch mit Angst und Unwohlsein verbunden.

Als Ende des Jahres der Winter kam begann eine etwas entspantere Zeit für mich da ich meinen Körper wieder bedeckt halten konnte und ich auch endlich wieder mehr mit meinen Freunden machen konnte ohne mir immer Ausreden suchen zu müssen. Mir wurde aber langsam auch bewusst das meine Akne nicht einfach auf die schnelle verschwinden wird. Deshalb beschloss ich mir Ärztliche Hilfe zu suchen in der Hoffnung das diese mein Problem lösen können den es waren ja schließlich Ärzte. Nach ein paar Untersuchungen bekam ich schließlich Tabletten verschrieben die den Wirkstoff Isotretinoin enthielten. Dieser Wirkstoff senkt die Talgproduktion und somit auch die Entstehung von Pickeln und Entzündungen. Diese Tabletten nahm ich ein ganzes Jahr lang und zwar von Anfang 2015 bis Ende 2015.

Insgesamt war 2015 ein gutes Jahr denn meine Pickel wurden wirklich deutlich weniger vor allem im Gesicht war ich ab Mitte des Jahres fast komplett Pickel frei. Am Rücken wurden es auch deutlich weniger aber bis ich dort wirklich Pickel frei war dauerte es ein wenig länger. Den Sommer konnte ich leider immer noch nicht wirklich genießen aber das war für mich lange nicht so schlimm wie im Jahr zuvor, vor allem da ich meinen Freunden diesmal alles erzählt hatte und die meisten Verständnis gezeigt hatten. Ja das hat mich extrem viel Überwindung gekostet aber noch einen Sommer lang nur Ausreden zu suchen war für mich auch keine Lösung, weshalb ich einfach klar Text reden musste.

Die Schattenseite von Isotretinoin war hingegen die lange Liste von Nebenwirkunken. Ich selbst hatte manchmal Rückenschmerzen aber es gab auch Leute die mit viel mehr Nebenwirkungen zu kämpfen hatten und deshalb abbrechen mussten. Neben den Rückenschmerzen gab es aber eine Nebenwirkung die wirklich jeder hatte unzwar extrem trockene Haut, was sich vor allem an den Lippen bemerkbar machte. Das Problem daran war das sich dadurch die natürliche Regeneration der haut extrem verschlechterte. Die Folge dieser schlechten Regeneration und Heilung war eine vermehrte Narben Bildung. Und genau diese Narben stellten mich im Jahr 2016 vor neue Herausforderungen und Probleme. Anfang 2016 war eine relativ Pickel freie Zeit den ich hatte nun ein Jahr lang ISO (Isotretinoin) zu mir genommen und es hatte auf jeden Fall Wirkung gezeigt.

Durch die ganzen Narben aber konnte ich dieses Pickel freie Gefühl nicht wirklich genießen und ich fühlte mich immer noch nicht wirklich wohl in meiner Haut. Als dann auch noch im Sommer meine Akne wieder gekommen ist war ich quasi wieder bei null. Der einzige Lichtblick war das mein Rücken nicht so stark betroffen war als noch vor 2 Jahren. Dafür hatte ich aber mit 2 Problemen gleichzeitig zu kämpfen.

Ich wollte nun endlich eine Lösung finden und meine Pickel ein für alle mal loswerden koste es was es wolle. Den bisher habe ich nur auf kostenloses Wissen aus dem Internet gehört und dieses „Wissen“ was ich dort bekam kostete mich bis dahin 3 Jahre meiner Jugend die ich definitiv nie mehr zurückbekommen werde. Nochmal ein Jahr lang ISO zu nehmen war auch keine Lösung den die Belastung für den Körper ist wirklich hoch und die Nebenwirkungen einfach zu stark. Also suchte ich nach Wissen was mich wirklich weiter bringt und auch langfristig funktioniert. Nach langem Recherchieren kaufte ich mir schließlich einen Videokurs der mein Leben von Grund auf verändern sollte.

Bisher hatte ich immer Zeit gegen Geld getauscht und nun machte ich es genau anders rum ich tauschte Geld gegen Zeit und genau das war es was ich schon viel früher hätte machen sollen.

In diesem Kurs lernte ich wie ich durch die Verbesserung meiner Ernährung, Verdauung und meines Lebensstils ein Pickel und Akne freies Leben führen kann. Rückblickend betrachtet war es einer der besten Entscheidungen meines Lebens den ich weiß nicht wie lange ich noch unter Akne gelitten hätte. Das Alter der betroffenen wächst von Jahr zu Jahr weshalb es mittlerweile auch schon normal ist, wenn man mit 25 – 30 immer noch unter Akne leidet.

2017 war für mich daher ein extrem gutes Jahr denn ich konnte zu sehen wie meine Akne von Woche zu Woche verschwand und ich mich immer wohler in meiner Haut fühlte. Da ich also nun wusste wie ich meine Akne in den Griff bekommen konnte beschloss ich auch anderen damit zu helfen den es gibt da draußen so viel angebliche Akne experten die dir nur wieder irgendeine „Wundercreme“ verkaufen wollen das du gar nicht weist wem du wirklich trauen kannst. Am Ende verschwenden die meisten einfach so viel Zeit und versuchten mit Cremes und salben ihre Akne los zu werden.

Aus diesem Grund habe ich dann auch diese Seite erstellt. Mit dem Ziel: das auch Du endlich wieder Uneingeschränkt dein Leben genießen kannst und endlich frei von Akne und Pickeln bist!